Bewerte uns auf

FAQ zu Plugins und Modulen

Plugins und Module

Was sind denn eigentlich Plugins?

Ein Plugin oder auch Software Modul ist eine Erweiterung für eine Anwendung. Es erweitert die vorhandenen Funktionen oder stellt neue Daten zur Verfügung. Die Basisanwendung funktioniert auch ohne die Zusatzsoftware. So kann man die neuen Funktionen einfach hinzuschalten, ohne dass die ursprüngliche Anwendung umprogrammiert werden muss. So bleibt man flexibel. Plugins können allerdings nicht ohne die Hauptanwendung genutzt werden, weil sie auf vorhandene Funktionen zugreifen.

Sollte ich meine neue individuelle Software modulbasiert programmieren lassen?

Monolith vs. Steingarten – was ist wohl flexibler? Monolithische Software-Architekturen sind in der Regel ein Berg an voneinander abhängigen Funktionen. Sie sind schwer zu warten oder zu erweitern. Eine Weiterentwicklung kostet unverhältnismäßig viel Geld und ist ab einer gewissen Größe kaum mehr beherrschbar. So führen spätere Erweiterungen zu immer mehr Fehlern, bis das System ganz unbrauchbar wird.

Die Vorteile einer modular aufgebauten Software sind also ziemlich offensichtlich:

  • Die Software kann einfacher und kostengünstiger erweitert werden.
  • Die Wartung ist übersichtlicher und führt zu weniger Fehlern.
  • Einzelne Teile der Software (Module) können auch woanders wiederverwendet oder ausgetauscht werden.
  • Die Verwaltung der Rechte wird einfacher.
Ein Foto von Stonehenge
Für welche Systeme entwickelt ihr Erweiterungen?

Theoretisch könnten wir für alle Anwendungen ein Modul entwickeln, die auf PHP oder .NET basieren und die eine Erweiterung generell ermöglichen.

Konkret programmieren wir meistens Module für die Content Management Systeme Contao und WordPress, für das e Commerce Systeme OXID eShop und für das Zend Framework. Außerdem entwickeln wir auch Softwareerweiterungen für Windows Anwendungen und Makros für MS Excel oder MS Word.

Könnt ihr mir ein Beispiel für ein Contao Modul nennen?

Insbesondere für das CMS Contao haben wir sehr viele Erweiterungen geschrieben. Zum Beispiel ein Verwaltungstool für Studenten, einen Außendienstplaner für einen Handwerksbetrieb oder ein Managementtool für Clubs und Bars, die ihre Veranstaltungen online koordinieren wollen. Auch komplexe Intranet Systeme sind möglich. Was schwebt dir vor? Komm einfach auf uns zu!

Welche Erweiterungen habt ihr bereits für WordPress programmiert?

Für WordPress gibt es unzählige fertige Erweiterungen, die man sich einfach installieren kann. Gerade das macht das System so beliebt.

Trotzdem fehlt hier und da ein Feature, dass noch keiner abgebildet hat. Wir haben zum Beispiel einem Kunden dabei geholfen, über ein WordPress Erweiterung Daten mit einem speziellen Etiketten-Drucker auszutauschen. Das Modul nimmt Bestellungen entgegen und leitet diese über ein spezielles Drittsystem an den Drucker des Lieferanten weiter.

Gerade für solch spezielle Anforderungen haben wir ein Faible ;).

Kann ich mit einem Modulsystem die Lizenzsteuerung meiner Software abbilden?

Ja, das ist eine gute Idee! Über die korrekte Lizenzierung von Modulen können Funktionen flexibel aktiviert oder deaktiviert werden. Dies ermöglicht es, Zusatzfunktionen kostenpflichtig zu machen. Ein Anwendungsfall wäre z.B. eine Cloud-Software die in der Basisversion kostenlos ist und mit Zusatzpaketen kostenpflichtig erweitert werden kann. Wenn Du mit Lizenzierungsschlüsseln arbeitest, könntest Du die lizenzierten Module direkt in einen „Produktschlüssel“ einbauen.

© 2021 — Violution GbR — #AusLeidenschaftDigital